Albtraum Wohnen

Caritas Roadshow Wohnen 07.06.2018
Jeder Mensch braucht ein Zuhau­se. Wohl wahr! (Foto: Cari­tas)

Die Not­la­ge am Woh­nungs­markt wird im Son­die­rungs­pa­pier der gro­ßen Koali­ti­on auf Sei­te 23 von 28 behan­delt. Das sagt schon alles. Offen­bar hat nie­mand von den Betei­lig­ten mal in einer Mas­se von Leu­ten gestan­den, die sich um eine lum­pi­ge Alt­bau­woh­nung im Erd­ge­schoss ohne Licht und Kom­fort bewer­ben. Oder die 50 Euro Ein­tritt nur für die Besich­ti­gung zah­len. Micha­el Thu­mann

Wenn Woh­nen zum Alb­traum wird

Auf den Punkt! Sehr lesens­wert.

Aber am nächs­ten Sonn­tag, in der Rede, sind dann alle wie­der ganz doll dafür, die Abge­häng­ten wie­der­zu­ge­win­nen. Vor allem die soge­nann­ten Sozi­al­de­mo­kra­ten wer­den sich da in die Bre­sche wer­fen. Die Gen­t­ri­Grü­nen sowie­so. Dass Extre­mis­mus und Staats­hass einen Nähr­bo­den brau­chen und haben, ist zwar eine Bin­sen­weis­heit, aber offen­bar noch nicht bei allen ange­kom­men. Oder die Erkennt­nis schafft es nicht über die Sprech­zet­tel hin­aus.

Es gibt Din­ge, die müs­sen regu­liert wer­den. Die darf man nicht »dem Markt« über­las­sen. Woh­nungs­bau gehört dazu.

War­um sich da wenig bis gar nichts tut? Viel­leicht geben ja die­se Stern-Recher­chen dar­über Auf­schluss.

Auf­fäl­lig, wie vie­le sozi­al­de­mo­kra­ti­sche Put­zer­fi­sche der Miet­hai Deut­sche Annington1)hört jetzt auf den schi­cken Web2.0‑Namen Vono­via da hat.

Miet-Haie und die Poli­tik

Schim­mel und Schi­ka­ne

Anmerkungen   [ + ]

1. hört jetzt auf den schi­cken Web2.0‑Namen Vono­via

Schreibe einen Kommentar