Deutsche Welle – Made by minds

Hier wird ja oft genug gemo­sert. Daher heu­te mal was ande­res. Dickes Lob. To whom it may con­cern. 😉

Ich habe neu­lich die Inter­net­sei­te der Deut­schen Wel­le zu mei­nen (weni­gen) Stan­dard-Tabs hin­zu­ge­fügt. Nach mei­ner beschei­de­nen Mei­nung gibt es der­zeit kaum eine bes­se­re Nach­rich­ten-Sei­te.1)Aus­nah­men bestä­ti­gen die Regel.

Das bezieht sich sowohl auf die Inhal­te als auch auf die Struk­tur, die Typo­gra­fie und man­ches Lay­out-Detail (reich­lich Weiß­raum, spar­sa­mer Gebrauch von Ver­sa­li­en, üppi­ger Gebrauch von Zwi­schen­zei­len). Nicht zuletzt wer­den die Tex­te sau­ber redi­giert sowie Über­schrif­ten und Bild­zei­len mit Ver­stand for­mu­liert. Die Bild­aus­wahl ist gut. Und auch die Feh­ler­quo­te ist auf­fal­lend nied­rig. So soll es sein.2)Nebenbei bemerkt: Die Web­prä­senz des Deutsch­land­funks hat in allen die­sen Punk­ten stark nach­ge­las­sen. Scha­de.

Schö­nes Detail: In der Arti­kel­an­sicht wird die Spal­te rechts nach kur­zer Zeit leicht gedimmt. Das min­dert das Ablen­kungs­po­ten­zi­al und erhöht sicher auch die Ver­weil­dau­er im Haupt­text.

Ich bin der Mei­nung, dass man das kaum bes­ser machen kann. Gra­fi­sche Prä­sen­ta­ti­on und redak­tio­nel­le Inhal­te gehen hier Hand in Hand. Nichts wirkt zufäl­lig oder über­flüs­sig. Alles atmet eine pro­fes­sio­nel­le Gelas­sen­heit. Alte Schu­le. Da könn­te sich so man­ches vor­geb­li­che Nach­rich­ten­por­tal eine dicke Schei­be von abschnei­den.

Gut gemacht: Der Info­block rechts oben in der Arti­kel­an­sicht ist mit Ver­stand gebaut. Alles ist sinn­voll und brauch­bar. Net­tes Extra: Der mit­ge­lie­fer­te Per­ma­link jedes Arti­kels ist leich­ter zu ver­lin­ken als sper­ri­ge URLs. Da ver­steht jemand sei­nen Job.

Anmerkungen

1. Aus­nah­men bestä­ti­gen die Regel.
2. Nebenbei bemerkt: Die Web­prä­senz des Deutsch­land­funks hat in allen die­sen Punk­ten stark nach­ge­las­sen. Scha­de.

Schreibe einen Kommentar