Die FR ist raus

Die FR hat es nicht geschafft. Selbst schuld.

Hier hat­te ich ja bereits berich­tet, dass ich mei­ne Stan­dard-Tabs mit Nach­rich­ten­por­ta­len aus­ge­mis­tet habe und war­um. Geblie­ben waren ledig­lich Zeit Online und die FR (als Testkandidat).

fr_mickrig

Die Frank­fur­ter sind aus­ge­schie­den. Aus zwei Grün­den. Der eine ist ein, zuge­ge­ben, deka­den­ter: Schon auf einem 22-Zöl­ler sieht die Sei­te in FF mick­rig aus. Von einem 27-Zöl­ler gar nicht zu reden. Der ande­re: Es nervt, stän­dig auf mich angeb­lich auch inter­es­sie­ren­de Bei­trä­ge hin­ge­wie­sen zu wer­den (Pan­zer gegen Falsch­par­ker in Vil­ni­us). Das machen die per Sli­des, die in die Sei­te glei­ten. Und als wenn das noch nicht genug wäre, wer­den auch inter­ne Links in Arti­keln mit Popups aus­ge­stat­tet, die das glei­che bewir­ken sollen.

Da lese ich zum Bei­spiel eine wirk­lich inter­es­san­te (wenn auch nicht ganz neue) Geschich­te über Zoo Kid, und sobald ich mit der Maus über einen Namen hove­re, erscheint so ein Popup und will mich unter ande­rem dazu brin­gen, irgend­ei­nen Scheiß über den Inhalt von Bruce Wil­lis‹ Gara­ge (Auk­tio­nen von Pro­mi­nen­ten) zu kon­su­mie­ren!! Geht’s noch???

fr_bloedsinn

Mal wie­der ein klas­si­scher Fall von Klicks-Gewinn­le­rei. Zum Kotzen.

Der ein­zi­ge rele­van­te, weil loh­nen­de, Link hing ganz klas­sisch hin­ten dran und führ­te zu einer Geschich­te über den Savant Derek Para­vici­ni. Immer­hin.

Ich den­ke: Hyper­links sind, über­flüs­sig zu erwäh­nen, cool. Aber die­ser blöd­sin­ni­ge Link-Hype ist extrem uncool.

Schreibe einen Kommentar