Plündern und Menschen schinden

Im kar­gen Stutt­gar­ter Gerichts­saal wer­den anony­mi­sier­te Zeu­gen­aus­sa­gen ver­le­sen: Die kon­go­le­si­sche Zeu­gin Z6 wur­de in ihrer Hüt­te mit dem Bajo­nett in den Ober­schen­kel gesto­chen und dann ver­ge­wal­tigt, wäh­rend ihr gefes­sel­ter Mann zuse­hen muss­te. Die 13-jäh­ri­ge Toch­ter wur­de von fünf FDLR-Kämp­fern hin­ter­ein­an­der sexu­ell miss­braucht. Dann ver­schlepp­ten die Mili­zio­nä­re die Fami­lie in den Urwald, hiel­ten die Mut­ter als Sex­skla­vin. Nach sie­ben Mona­ten gelang ihr die Flucht.

Ter­ro­ris­ten mit Deutsch­land­lie­be (2016)

BGH hebt Urteil gegen Mili­zen­chef auf (2018)

Rechts­feh­ler, ja? Sehen die Opfer das auch so?

Schreibe einen Kommentar