Suchet, und ihr werdet nichts finden

SEO-Tex­ter sind die Kulis­sen­ma­ler der potem­kin­schen Legen­de.

Schön gesagt.

Wie­so man beim Goo­geln sel­ten fin­det, was man sucht

Aller­dings muss es ja nicht immer Goog­le sein.

Mei­ne Stan­dard­such­ma­schi­ne ist schon lan­ge Start­pa­ge, die sich »die dis­kre­tes­te Such­ma­schi­ne der Welt« nennt. Start­pa­ge lei­tet die ein­ge­ge­be­nen Such­an­fra­gen an die Goog­le-Such­ma­schi­ne über einen Pro­xy wei­ter und anony­mi­siert sie auf die­se Wei­se. Man bekommt also Goog­le-Ergeb­nis­se, nur eben sau­ber und ohne Tracking.

Start­pa­ge wird von der nie­der­län­di­schen Surf­board Hol­ding B.V. betrie­ben. Start­pa­ge soll den Daten­schutz ihrer Nut­zer gewähr­leis­ten, ver­zich­tet aus­drück­lich auf Tar­ge­ted Adver­ti­sing. Statt die Nut­zer­da­ten aus­zu­wer­ten und zu ver­mark­ten, erfolgt die Finan­zie­rung über nicht-per­so­na­li­sier­te Wer­bung. Mit Ixquick bot das Unter­neh­men von 1999 bis 2016 noch eine zwei­te Such­ma­schi­ne an, bei der es sich aber um eine Meta­such­ma­schi­ne han­del­te. Im März 2016 wur­den Start­pa­ge und Ixquick zusam­men­ge­legt, wobei Ixquick die Such­ergeb­nis­se von Start­pa­ge bezog. Im April 2018 wur­de der Sup­port für Ixquick ein­ge­stellt. 1)Start­pa­ge, Wiki­pe­dia Start­pa­ge kann man anwei­sen, Infor­ma­tio­nen nur über nahe, euro­päi­sche Ser­ver zu suchen – sehr sym­pa­thisch.

Sucheinstellungen Firefox
Die Such­ma­schi­nen­set­tings in mei­nem Brow­ser Water­fox (Fork von Fire­fox).

Groß­ar­tig ist hin­ge­gen auch Meta­ger, die Such­wör­ter gleich­zei­tig in ca. 20 bis 30 Such­ma­schi­nen sucht. Meta­ger wird an der Uni­ver­si­tät Han­no­ver als Dienst des Regio­na­len Rechen­zen­trums für Nie­der­sach­sen seit April 1996 ent­wi­ckelt. Seit 1. Okto­ber 2012 wird Meta­Ger vom ein­ge­tra­ge­nen Ver­ein Suma e. V. in einer Koope­ra­ti­on mit der Uni­ver­si­tät Han­no­ver betrie­ben und wei­ter­ent­wi­ckelt. 2)Meta­ger, Wiki­pe­dia Sehr schön: Inzwi­schen ver­fügt Meta­ger auch über eine Kar­ten­funk­ti­on.

Dann wären da auch noch Fin­dX (Ser­ver in Dänemark=gut), das so nischig ist, dass es noch nicht ein­mal einen Wiki­pe­dia-Ein­trag hat. 3)Eige­ne Anga­ben der Betrei­ber Oder auch Duck­Duck­Go (Ser­ver in Trumpistan=nicht gut). Ich bin damit nie warm gewor­den, was nicht nur an dem alber­nen Namen liegt. 4)Duck­Duck­Go, Wiki­pe­dia

Gele­gent­lich nut­ze ich auch Bing, spe­zi­ell, wenn es um Vide­os geht, die nicht auf You­tube (gehört Goog­le) lie­gen. 5)Und nein, ich rede nicht von Por­nos. Ansons­ten ist der von Micro­soft betrie­be­ne Dienst Bing nicht emp­feh­lens­wert.

Anmerkungen   [ + ]

1. Start­pa­ge, Wiki­pe­dia
2. Meta­ger, Wiki­pe­dia
3. Eige­ne Anga­ben der Betrei­ber
4. Duck­Duck­Go, Wiki­pe­dia
5. Und nein, ich rede nicht von Por­nos.

Schreibe einen Kommentar