Und stetig geht’s bergab

Neu­lich hat­te ich ja ange­kün­digt, bei Gele­gen­heit mal die Auf­la­gen­ent­wick­lung der Neu­en West­fä­li­schen (NW) zu che­cken, unter deren Dach neu­er­dings ein recht spe­zi­el­les »jour­na­lis­ti­sches« Ange­bot pro­du­ziert wird.

Hier mal ein Screen­shot von der IVW-Seite.1)Hier gibt es die NW-Zah­len zum Nach­schla­gen: https://www.ivw.de/aw/print/qa?titelbez=neue+westf%C3%A4lische&verlagsname=&titelnr=&ivwnr=&titelcode=&erschort=&erschweise=All&titelstatus=All&sachgrp%5Bmin%5D=&sachgrp%5Bmax%5D=&quartal%5B20161%5D=20161&quartal%5B20162%5D=20162&quartal%5B20163%5D=20163#views-exposed-form-aw-titel-page-qa


Ich bin schon gespannt auf das Ende des vier­ten Quar­tals, aber die Ten­denz dürf­te klar sein.

Und wo wir schon mal dabei sind, hier noch aktu­el­le Daten der Lip­pi­schen Lan­des­zei­tung, die mit der NW bekannt­lich koope­riert.

Sehr inter­es­sant auch der Ver­gleich mit ande­ren Regio­nal­zei­tun­gen, den MEEDIA erst kürz­lich vor­ge­nom­men hat­te.

Da schafft es die NW immer­hin auf Platz 5 der Auf­la­gen-Ver­lie­rer in NRW.

Mög­li­cher­wei­se war es doch nicht so eine gute Idee, auf die Selbst­kan­ni­ba­li­sie­rung im Netz zu set­zen.

Es gibt kei­ne Bran­che in Deutsch­land, die sich so lust­voll und unheil­voll selbst beschä­digt hat, wie es vie­le Ver­le­ger, Geschäfts­füh­rer und Jour­na­lis­ten der Print­me­di­en getan haben. Sie beglei­te­ten die Ein­füh­rung ihrer Online­an­ge­bo­te so manisch, als hät­ten sie per­ma­nent gekokst. (Gio­van­ni di Loren­zo)

Fast erscheint es da ver­ständ­lich, wenn die NW-Mut­ter DDVG, die Medi­en­hol­ding der SPD, ver­zwei­felt ver­sucht, mit einer in Bie­le­feld pro­du­zier­ten Bil­lig-Bou­le­vard-Por­no-Schleu­der namens tag24.de neue Medi­en­nut­zer­schich­ten in Ost und West und damit Ein­nah­me­quel­len zu erschlie­ßen.

Anmerkungen   [ + ]

Schreibe einen Kommentar