Wildes Eis

Für mein ers­tes selbst­ge­mach­tes Eis gar nicht mal so schlecht.1)Lippisch: ziem­lich gut.

Wil­de Erd­bee­ren wach­sen auf dem Wall im Gar­ten, also qua­si vor der Tür, Schmand und Kon­dens­milch dazu, etwas gemah­le­ne Vanil­le­scho­te, brau­ne But­ter und schnell noch her­ge­stell­ter Läu­ter­zu­cker – und fer­tig ist ein lecke­res Eis. Ganz ohne teu­re Eis­ma­schi­ne ent­stan­den.

Das nächs­te Mal wer­de ich mal in Rich­tung Karamell+Krokant und/oder Scho­ko gehen. Passt auch etwas bes­ser zu die­ser Art Rezept, den­ke ich. Trotz­dem bin ich Susan­na dank­bar für die Anre­gung.

So oder so – wird ganz sicher wie­der­holt.

Anmerkungen   [ + ]

1. Lippisch: ziem­lich gut.

Schreibe einen Kommentar