Kochen ganz ohne Chef

Und tschüss, chefkoch.de… Nur damit das klar ist: Ich müss­te Brat­kar­tof­feln nicht nach­se­hen. Das ist nur ein Bei­spiel. 😉

Wer, wie ich, ab und zu mal neue Rezep­te oder Varia­tio­nen von bekann­ten Gerich­ten sucht, kennt das: Eine der Sei­ten, die in den Such­ergeb­nis­sen immer oben ange­zeigt wer­den, ist chefkoch.de. Dar­an war auch lan­ge nichts aus­zu­set­zen. Aber schon gerau­me Zeit ist das »Ange­bot« mei­ner Mei­nung nach ein wer­be­ver­seuch­tes Daten­schutz- und Tracking­de­ba­kel ohne­glei­chen. Das uBlock-Log und das von NoScript spricht Bän­de.

Eine Vor­lie­be für über­grif­fi­ge Tracking-Skrip­te haben nicht nur gro­ße US-Unter­neh­men. Unter den 482 Inter­net­sei­ten, die die­se Art von Skrip­ten nut­zen, befin­det sich auch eine kurio­se Mischung nam­haf­ter deut­scher Inter­net-Ange­bo­te: Immobilienscout24, idea­lo, 1und1, Com­pu­ter­bild, Chef­koch, Game­star, Wetter.de, Movie­pi­lot, Step­stone, Con­rad, T3n, Express, Holi­day­check und Horn­bach sind unter ihnen. 1)Link Vice

Lan­ge kam man dem halb­wegs mit den ein­schlä­gi­gen Ad- und Script­blo­ckern bei. Aber die Macher haben auf­ge­rüs­tet. Ergeb­nis: Für mich ist die Sei­te nicht mehr benutz­bar. Ich bin nicht der ein­zi­ge, der sich genervt fühlt. Aber Nut­zer, die sich etwa in den Foren beschwe­ren, wer­den dann beschie­den: »Da wir für unse­re Inhal­te kein Geld ver­lan­gen, müs­sen wir uns Alter­na­ti­ven über­le­gen.«2)Link CK-Forum

»Unse­re Inhal­te«? Merk­wür­dig. Das meis­te stammt von den fast 4.5 Mil­lio­nen Nut­zern, die ihr Wis­sen und ihre Erfah­rung seit Jah­ren kos­ten­frei zur Ver­fü­gung stel­len. Und das wird dann bis zum Erbre­chen mone­ta­ri­siert. Im Grun­de das Face­book-Prin­zip.

uBlack­list kann nicht nur Goog­le, son­dern auch Duck­Duck­Go und Start­pa­ge.

Ich tole­rie­re das nicht mehr und habe schon lan­ge einen gro­ßen Boden um die selbst­er­nann­ten Chef­kö­che gemacht. Ich will auch chefkoch.de gar nicht mehr in mei­nen Such­ergeb­nis­sen sehen. Das bewerk­stel­ligt in mei­nem Water­fox zuver­läs­sig ein Addon, das ich jetzt instal­liert habe: uBlack­list. Es funk­tio­niert nicht nur für Goog­le, son­dern auch für Start­pa­ge und Duck­Duck­go. Prak­ti­scher­wei­se kann man die uner­wünsch­ten Sei­ten direkt in der Lis­te der Such­ergeb­nis­se weg­bom­ben. Sehr emp­feh­lens­wert.

Es geht für mich auch sehr gut ohne den ver­meint­li­chen Platz­hir­schen. Es sind so vie­le schö­ne und krea­ti­ve Rezep­te da drau­ßen. In ande­ren Rezept­samm­lun­gen oder auf den unzäh­li­gen klei­nen, mit Lie­be gemach­ten Blogs von Hob­by­bä­ckern und ‑köchen.

Anmerkungen   [ + ]

1. Link Vice
2. Link CK-Forum

Schreibe einen Kommentar